Startseite/Home
Einführung/Intro
Künstler/Artists
Kontakt/Contact

Bernard Takawira

What is Happening, Mother?                         click images to enlarge
1992
Black Springstone
H 38 cm, B 63 cm, T 36 cm
erworben 1992 von Vhukutiwa Gallery, Harare
Preis: 3.900,- €

Bernard Takawira wurde 1948 in Nyanga geboren, neun Jahre nach seinem älteren Bruder John. Er starb 1997. Bereits 1967 schloß er sich der Vukutu-Gruppe an. Später ließ er sich zum Landwirtschaftsberater ausbilden. Von den späten 70er Jahren bis zu seinem Tod arbeitete er wieder als Bildhauer.

Ausstellungen u.a.:
1971 Musée Rodin, Paris
1972 Institute of Contemporary Arts Gallery, London
1981 Zimbabwe House, London
1985 Irving Sculpture Gallery, Sydney
1989 Foundation Beelden of de Berg, Wageningen,
          Niederlande
1990 National Gallery, Auckland, Neu Seeland
1990 Yorkshire Sculpture Park, Großbritannien
1990 Millesgarden Museum, Stockholm

Ohne Zweifel hat Bernard Takawira in seiner Bildhauerei viel von seinem Bruder John übernommen. Überhaupt bildet die ganze Takawira-Familie stilistisch einen eigenen kleinen Kosmos innerhalb dieser Kunstrichtung. Bernard Takawira als der jüngere der beiden Brüder hat früher noch und entschiedener mit den erst nach der Unabhängigkeit verfügbaren härteren Werkzeugen gearbeitet und damit seine Skulpturen vielfach geöffnet und aufgebrochen. Wie die große Zahl seiner Ausstellungen im Ausland zeigt, hat er früh die Bedeutung der internationalen Vermarktung für den kommerziellen Erfolg seiner Arbeiten gesehen und sich damit ein Renomée erworben, das nicht geringer als das seines Bruders John ist. Seine Skulptur "What is Happening Mother?" inszeniert eine kleine Familienszene, in dem das Adlerjunge seine Sorge seiner Mutter gegenüber zum Ausdruck bringt, die sich gerade liebevoll ihrem Manne zuwendet.

Bernard Takawira was born in 1948 in Nyanga, nine years after his brother John. He died in 1997. As early as 1967 he joined the Vukutu Group. He later trained to be an agricultural consultant, but worked as a sculptor again from the late 70s until his death.

Bernard Takawira definitely adopted many of his brother John's sculpting practices. The whole Takawira family forms its own stylistic microcosm within Zimbabwe´s sculpting community. Harder tools only started being imported when sanctions were lifted after Independence. Being the younger brother Bernard switched to the new tools more readily and became one of the first Zimbabwean sculptors to penetrate the stone.

As you can see from the numerous exhibitions abroad, he learnt to use international marketing to achieve commercial success early own. He even became as famous as his brother. His sculpture What is Happening, Mother? depicts a little family scene in which the baby eagle is telling its mother its woes. She is lovingly turned towards her husband.

Exhibitions: see above

web-o-s